Schweinemedaillon-Spieß mit Spargel

Schweinemedaillon-Spieß mit Spargel

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine Besonderheit aus der Pfanne: der Schweinemedaillon-Spieß mit Spargel. Gelingt leicht und ist geschmacklich Sommergenuss. Hier ergänzen sich würzig kräftiges Schweinefilet und zart duftendes Saisongemüse. Ein Leckerbissen - nicht nur für Gäste.

Zubereitung

Die Paprikaschoten waschen und in 3 Zentimeter große Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, in dicke Ringe schneiden und diese halbieren. Abwechselnd Fleisch, Zwiebel und Paprika auf den Spieß schieben.

Öl in der Pfanne erhitzen und die Spieße in der Pfanne anbraten. Die Spieße wenden und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Danach die Spieße fertig braten.

Den Spargel gründlich Schälen und in sprudelnd kochendem, leicht gesalzenem Wasser garen. Nicht zu lange, sonst wird der Spargel weich und verliert sein Aroma. Jeder Spargel hat seine eigene Garzeit, also immer wieder mit der Gabel prüfen.

Mit einer Mehl-Butterschwitze und Sahne lassen sich aus einem Teil des Spargelwassers eine kräftige Sauce herstellen, die mit Pfeffer, Salz und mit Paprikagewürz gut zu unserem Gericht passt. Hierzu Mehl und Butter anschwitzen, die Sahne und das Spargelwasser zugeben und unter ständigem rühren aufkochen. Mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen.

Grillspieß und Spargel auf dem Teller anrichten und als Beilage Salzkartoffeln reichen.

Guten Appetit!